Newsletter
| Sonderedition Elias Holl 

News       Ausstellungen        Veranstaltungen        Besuchsinfo

Ausstellung
Elias Holl (1573–1646) Meister Werk Stadt
© Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Composing: KW Neun
Am morgigen Samstag, 17. Juni, öffnet um 10 Uhr die große Ausstellung zu Elias Holl's 450. Geburstag im Maximilianmuseum. Hier erhalten Sie schon jetzt erste Einblicke in die Ausstellung und alle Veranstaltungen rund um Elias Holl und seine Zeit.

Mehr Informationen finden Sie hier >>>
Ausstellung Elias Holl © S. Eitzenberger, KMA
17. Juni bis 17. September 2023 im Maximilianmuseum

Elias Holl zählt zu den bedeutendsten deutschen Architekten des 17. Jahrhunderts. Mit seinem Namen verbindet sich die durchgreifende Umgestaltung Augsburgs. In der Zeitspanne von nur einem Menschenleben geschaffen, prägen Holls Bauten als ein unverwechselbares historisches Erbe bis heute Augsburgs Stadtgestalt. Sie kann als sein Werk gelten. Anlässlich des 450. Geburtstags Holls, der in den Jahren von 1602 bis 1630 und von 1632 bis 1635 als Stadtwerkmeister tätig war, werden sein Schaffen und seine Zeit in der Ausstellung beleuchtet.

Das Kunstmobil und die Kunst- und Kulturvermittlung © S. Eitzenberger, KMA
Wir suchen Freiwillige für unser neues Kunstmobil!

Unser neues Kunstmobil rollt an. Auf dem Fuggerplatz vor dem Maximilianmuseum bieten wir kleinen und großen Gästen die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden. Für die Betreuung des Kunstmobils suchen wir interessierte Freiwillige mit ganz viel Engagement, Flexibilität und Einfallsreichtum. Die Einsatzmöglichkeiten sind variabel, je nach Möglichkeit.
Melden Sie sich einfach: kunstkulturvermittlung@augsburg.de


Lavabo-Garnitur © M. Harrer, KMA
Insgesamt 334 Ausstellungs-Objekte

Mit einzigartigen Exponaten - Architekturmodellen, Plänen, Zeichnungen, Druckgrafik, Kunsthandwerk und Gemälden - zeichnet die aktuelle Ausstellung ein lebendiges Bild von Augsburgs berühmtem Baumeister, seiner Epoche und seinem Nachwirken. Das gesamte Maximilianmuseum, darunter auch die Modelle des Rathauses, ist in die Ausstellung einbezogen. Insgesamt werden 334 Objekte gezeigt, darunter wertvolle Leihgaben wie beispielsweise eine Lavabo-Garnitur (Kanne und Becken) (Foto) aus dem Augsburger Kunstschrank für König Gustav II. Adolph von Schweden aus dem Museum Gustavianum, Universität Uppsala.

Elias Holl, Zweites Mittelgiebelmodell zum neuen Rathaus, Augsburg, 1614. © KMA, Maximilianmuseum
Das Rathaus erkunden - interaktiv

In der Ausstellung wird es möglich sein, Elias Holls Architektur ganz neu zu erfahren. Interaktive Medienstationen ermöglichen es, Holls Planungen für das Rathaus nachzuvollziehen und zeigen  die ursprüngliche, im Zweiten Weltkrieg zerstörte Innenausstattung des Rathauses. Ein umfassendes Gesamterlebnis ist damit garantiert!
Graphic Novel: Erlösung. Augsburg im Dreißigjährigen Krieg © Sandstein Verlag
Erlösung. Augsburg im Dreißigjährigen Krieg - Eine Graphic Novel

Sie basiert auf dem Tagebuch des Augsburger Kunstagenten Philipp Hainhofer (1578–1647) und erzählt dieses spannende Kapitel in Augsburgs Geschichte erstmals umfassend bildlich. Christoph Emmendörffer recherchierte die historischen Hintergründe und übersetzte den frühneuzeitlichen Text in modernes Deutsch. Von Paul Rietzl stammen die Zeichnungen und das Storyboard.

Blick ins Buch auf der Verlagswebsite >>>
Veranstaltungsprogramm
Matthias Kager (1575-1634), Allegorie des Bauwesens (Ausschnitt) © Staatliche Museen Berlin, Kupferstichkabinett

Turnusführungen

In der Führung lernen Sie diesen außergewöhnlichen Baumeister und seine Zeit näher kennen.

Jeden Samstag 14 Uhr und jeden Sonntag 15 Uhr

Peter Candid (1548-1628), Entwurf für das Deckengemälde des Goldenen Saals (Ausschnitt) © München, Staatliche Grafische Sammlung

Goldene Hollnächte

Cicerones in der Sonderausstellung, Tanzdarbietungen des Augsburger Geschlechtertanz e.V., Musik der Alte-Musik-Szene und vieles mehr...

22. Juli 2023 von 18–23 Uhr,
2. September 2023 von 18–23 Uhr

Goldfarben Gekleidete erhalten einen ermäßigten Eintritt von nur 3 €

Elias Holl (1573-1646), Bäckerzunfthaus – Aufriss für Fassade und Längsseite (Ausschnitt) © KMA, Grafische Sammlung

Laute und Leise Stunden

Die Leisen Stunden finden jeden Mittwoch 14–17 Uhr statt. Zu dieser Zeit bitten wir um Stille in den Ausstellungsräumen. Es werden keine Führungen stattfinden.

Die Lauten Stunden finden am Freitag 14–17 Uhr statt. Zu dieser Zeit ist diskutieren, lachen und singen gewünscht.
Zu unseren vielfältigen Vermittlungsangeboten zählen neben Führungen für Erwachsene, interaktive Schulklassenführungen, Fremdsprachenführungen, barrierefreie, inklusive Angebote, ein umfangreiches Ferienprogramm, eine Lesung und Workshops.
Alle Veranstaltungen zur Elias-Holl-Ausstellung >>>

Besuchsinformationen 

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag: 10-17 Uhr
Ggf. gelten geänderten Öffnungszeiten für unsere Sonderausstellungen.
Mehr Informationen im Web >>>

Service
Montag bis Freitag: 8-12 Uhr
besucherservice-kusa@augsburg.de
0821/ 324 4112


Entdecken Sie uns auch in den Sozialen Medien

facebook instagram
Bildnachweise
  • Elias Holl (1573–1646) Meister Werk Stadt © KMA, Composing: KW Neun
  • Ausstellung Elias Holl © S. Eitzenberger, KMA
  • Das Kunstmobil und die Kunst- und Kulturvermittlung © S. Eitzenberger, KMA
  • Lavabo-Garnitur © M. Harrer, KMA
  • Elias Holl, Zweites Mittelgiebelmodell zum neuen Rathaus, Augsburg, 1614. © KMA, Maximilianmuseum
  • Graphic Novel: Erlösung. Augsburg im Dreißigjährigen Krieg (Ausschnitt) © Sandstein Verlag
  • Matthias Kager (1575-1634), Allegorie des Bauwesens (Ausschnitt) © Staatliche Museen Berlin, Kupferstichkabinett
  • Elias Holl (1573-1646), Bäckerzunfthaus – Aufriss für Fassade und Längsseite (Ausschnitt) © KMA, Grafische Sammlung
  • Peter Candid (1548-1628), Entwurf für das Deckengemälde des Goldenen Saals (Ausschnitt) © München, Staatliche Grafische Sammlung
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Kunstsammlungen & Museen Augsburg
Monika Harrer-Jalsovec
Maximilianstraße 46
86150 Augsburg
Deutschland

0821 324 41 06
kommunikation-kusa@augsburg.de
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.